Android Dev Summit, October 23-24: two days of technical content, directly from the Android team. Sign-up for livestream updates.

Mit Tests für Store-Einträge mehr Besuche in Installationen umwandeln

Nutze Tests für Store-Einträge, um das App-Symbol, die Bilder, das Video und die Beschreibungen zu finden, die sich für deine App bei Google Play am besten eignen, und erhalte so mehr Installationen.

Warum es funktioniert

Mit A/B-Tests für deinen Store-Eintrag in Bezug auf Nutzer-Untergruppen kannst du datenbasiert die Änderungen auswählen, die zu den meisten Installationen führen.

Wichtige Funktionen

  • Teste Varianten deines Store-Eintrags mit unterschiedlichen Grafiken und Texten.
  • Führe globale Tests für Grafiken ausschließlich in deiner Standardsprache durch oder Tests mit Texten und Grafiken für die Lokalisierung in bis zu fünf Sprachen gleichzeitig.
  • Probiere verschiedene Reihenfolgen der Screenshots aus.
  • Wähle den Prozentsatz der Besucher aus, denen bei Google Play ein Test angezeigt wird – bis zu 50 Prozent.
  • Sieh dir die Ergebnisse in der Developer Console an.
  • Lege die besten Inhalte eines Tests als Standard-Store-Eintrag fest.

Best Practices

  • Bestimme ein klares Ziel. Bei der Gestaltung deiner Tests solltest du eine bestimmte Frage oder ein konkretes Ziel im Hinterkopf haben.
  • Teste nur ein Attribut auf einmal. Die eindeutigsten Ergebnisse erhältst du, wenn du immer nur eine Eintragsvariante zeitgleich testest, es sei denn, du möchtest komplett unterschiedliche Designs einer Eintragsseite im Store miteinander vergleichen. Teste außerdem ähnliche Änderungen an Symbolen und Vorstellungsgrafiken gemeinsam, zum Beispiel wenn du die Verwendung von Zeichen mit der Nutzung von Objekten für ein Spiel vergleichst.
  • Teste dein App-Symbol zuerst. Das App-Symbol spielt eine große Rolle dabei, ob Nutzer deine App aus Suchergebnissen und Kategorielisten auswählen. Teste es deshalb frühzeitig.
  • Teste sämtliche Attribute deines Eintrags. Teste nach den Symbolen die Screenshots und Kurzbeschreibungen, da die Nutzer diese sehen, wenn sie die App aus den Suchergebnissen und Kategorielisten auswählen. Teste die Vorstellungsgrafik mit höchster Priorität, da diese auf der Seite deines Store-Eintrags vorherrschend ist.
  • Lass den Test mindestens 7 Tage lang laufen. Führe den Test eine Woche lang aus, um das Nutzerverhalten sowohl unter der Woche als auch am Wochenende zu erfassen, auch wenn ausreichend Traffic vorliegt, um schon nach wenigen Tagen ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten.
  • Führe deine Tests mit 50 Prozent der Zielgruppe durch. Wenn du die größtmögliche Test-Zielgruppe einbeziehst, kommst du schneller zu Ergebnissen. Das gilt insbesondere bei lokalisierten Tests, die möglicherweise nur ein kleiner Prozentsatz der Nutzer zu sehen bekommt.
  • Erstelle beim Testen von Grafiken und Texten mindestens drei Alternativen. Teste einige unterschiedliche Versionen deines hochauflösenden Symbols, der Vorstellungsgrafik, der Screenshots, des Werbevideos, der Kurzbeschreibung und der vollständigen Beschreibung, um festzustellen, welche Version bessere Ergebnisse erzielt, und experimentiere mit der Reihenfolge der Screenshots.
  • Wiederholen. Sei mutig beim Testen unterschiedlicher Grafiken, aber teste die Ergebnisse mehrmals, um deine Erkenntnisse zu bestätigen oder die Entwürfe weiter zu verbessern.

Beispiele