Android Dev Summit, October 23-24: two days of technical content, directly from the Android team. Sign-up for livestream updates.

Nutzer mithilfe von in Firebase Analytics erstellten Zielgruppenlisten zurückgewinnen

Ermittele mithilfe von Firebase Analytics bestimmte Gruppen innerhalb deiner Nutzerbasis und erstelle Remarketing-Kampagnen, um sie zurückzugewinnen.

Warum es funktioniert

Lege mithilfe von Firebase Analytics die deiner Ansicht nach wichtigen Kriterien fest, nach denen du deine Daten auf (nahezu) beliebige Art segmentieren kannst. Erstelle anhand dieser Segmente Zielgruppenlisten mit App-Nutzern, auf die das Remarketing ausgerichtet werden soll. Diese Nutzergruppen werden als "benutzerdefinierte Zielgruppen" bezeichnet. Wenn dir etwas besonders Interessantes auffällt, kannst du Listen auch direkt aus den Berichten heraus erstellen.

Vorgehensweise

  • Füge das Firebase SDK zu einer neuen oder vorhandenen App hinzu. Die Datenerfassung startet automatisch.
  • Lege benutzerdefinierte Zielgruppen in der Firebase Console fest, basierend auf Gerätedaten, benutzerdefinierten Ereignissen oder Nutzereigenschaften.
  • Auf der Basis der benutzerdefinierten Zielgruppen kannst du Nutzern zielgerichtet Nachrichten, Werbung oder neue App-Funktionen übermitteln. Verwende dazu weitere Firebase-Tools wie Notifications und Remote Config.

Best Practices

  • Stelle mithilfe der Zielgruppenlisten Nutzern, die wahrscheinlich einen Kauf durchführen werden, Anzeigen für In-App-Käufe bereit, und schalte weiterhin klassische Anzeigen für Nutzer, bei denen ein Kauf unwahrscheinlich ist.
  • Wende dich mithilfe von AdWords-Remarketing-Kampagnen an Nutzer, die deine App längere Zeit nicht verwendet haben. Erstelle dazu eine Zielgruppenliste.

Erste Schritte

Firebase Analytics