Atemberaubende Virtual Reality-Erfahrungen für Daydream und Google Cardboard gestalten

Kreiere mit dem Google VR SDK Unterhaltungs- und Bildungsinhalte in der virtuellen Realität für Nutzer von Daydream-fähigen Smartphones und Google Cardboard.

Warum es funktioniert

Mit dem Google VR SDK für Android und Unity oder Unreal Engine 4 kannst du sofort mit der Erstellung von VR-Apps und -Spielen beginnen bzw. deine vorhandene Anwendung für VR anpassen. Diese Tools vereinfachen häufige Aufgaben bei der VR-Entwicklung, damit du dich auf die Schaffung neuer Erfahrungen konzentrieren kannst, die alle Sinne umfassen.

Best Practices

  • Die Gestaltung großartiger Nutzererfahrungen in der virtuellen Realität unterscheidet sich stark von der Erstellung von Inhalten für klassische 2D-Formfaktoren. Achte deshalb darauf, dass deine Apps die Qualitätsanforderungen für Daydream-Apps erfüllen.
  • Vermeide die VR-Krankheit, indem du kontinuierliches Head-Tracking implementierst, dem Nutzer eine angemessene Steuerung über seine Bewegungen innerhalb der App ermöglichst, eine konstante Bewegungsgeschwindigkeit aufrechterhältst, den Nutzer auf einem Stuhl oder in einem Cockpit platzierst und plötzliche Helligkeitsänderungen vermeidest.
  • Unterstütze Nutzer, die nicht mit Virtual Reality-Interaktionen vertraut sind über den Einstieg per Headset-Symbol und den Ausstieg per Zurück- oder Start-Schaltfläche. Stelle außerdem Countdown-Schaltflächen oder -Tasten, Audio-Anleitungen und haptisches Feedback sowie ein visuelles Fadenkreuz für die Verfolgung von Zielen bereit.

Erste Schritte

Google VR für Entwickler